Westernbeauftragte

Carina Schulmeister

Gebürtig stamme ich zwar nicht aus einer typischen Pferdefamilie, dennoch verfiel ich bereits im Kindesalter dem Pferdefieber. Kein Urlaub konnte mehr ohne Reitmöglichkeit gebucht werden. In Jugendjahren kam ich zum Westernreiten im Freizeitbereich durch eines meiner ersten Pflegepferde; auf die noch einige weitere Pflege- und Reitbeteiligungen in den verschiedensten Sparten der Reiterei folgten. Über Dressur zum Springen, über Freizeit zur Kutsche.

Ich machte ebenfalls Praktika in einem renommierten Westernstall und begleitete 4 Wochen lang einen Hufschmied.

Mit meiner bereits langjährigen Westernreitbeteiligung habe ich dann meine ersten Turniererfahrungen bei der EWU gesammelt, bis ich 2008 an mein erstes eigenes Pony kam. Mit meinem Welsh-B bestritt ich als ambitionierte Westernreiterin weiterhin die EWU Turniere. Unser Team vervollständigte dann mein Quarter Horse Wallach Skip.

Durch ihn und Yvonne bin ich dann auch tiefer ins Natural Horsemanship eingestiegen.
Schnell merkte ich, dass uns das Natural Horsemanship sehr gut im Turniersport unterstützt, daher wird bei mir fair im Sport ganz großgeschrieben.
Denn ich bin der festen Überzeugung, dass man auch mit Fairness zum Pferd sehr erfolgreich im Turniersport unterwegs sein kann.

Auch jetzt schaue ich gerne mal über den Tellerrand und besuche Kurse bei den Dressurreitern, Naturtrailern und Horsemanship-Leuten und natürlich bei den Westernreitern.
Zudem gehe ich gerne ausreiten, um einfach mal die Seele mit meinem Pferd baumeln lassen zu können; als Ausgleich zu unserem Turniersport.

Ich freue mich, ein Teil vom Großen im RuFV Dormagen e. V. zu sein und euch mit euren Wünschen unterstützen zu können.

Liebe Grüße
Carina

Katharina Erven

Schon als kleines Mädchen hatte ich nur Pferde im Kopf.

Mit 7 Jahren habe ich dann ganz klassisch in der Reitschule mit Longen-Stunden begonnen und bin dann einige Zeit im Schulunterricht geritten.

Einige Pflegepferde und Reitbeteiligungen später kam ich dann zu einer Freundin an den Stall und saß dort das erste Mal im Westernsattel.
Schnell stand für mich fest, dass ich nicht mehr zur klassischen Reitweise zurück wollte.
Ein Jahr später, mit 19 Jahren, erfüllte ich mir den langjährigen Wunsch des eigenen Pferdes mit meiner Stute Tamani.
Sie war von Anfang an leider nicht das gemütliche Geländepferdchen, das ich mir gewünscht hatte. Mit viel Arbeit, Horsemanship, Unterricht und Training haben wir viel von einander gelernt. Es war leider nicht immer einfach aber mittlerweile sind wir zu einem guten Team zusammen gewachsen.

Ich versuche ihr Training sehr abwechslungsreich zu gestalten und besuche gerne verschiedene Kurse wie Agility, Bodenarbeit oder Zirkuslektionen. Das Training auf dem Platz und eine gute gymnastizierung ist mir wichtig. Zu unserer liebsten Beschäftigung gehören aber definitiv lange Aus- und Wanderritte.

Durch das Training mit Carina habe ich die erste Turnierluft geschnuppert und hoffe, da bald wieder ein wenig anknüpfen zu können.

Ich freue mich sehr, euch als Westenbeauftragte zur Seite zu stehen und hoffe, euch bei Anliegen, Wünschen und Fragen rund um den RuFV Dormagen und die Westernreitweise helfen zu können.

Liebe Grüße

Kati